Dienstag, 24. Januar 2017
Disziplin
Heute früh ist es mir mal ziemlich deutlich aufgefallen. Jedenfalls bilde ich mir das ein.

Die Fußgängerampel hatte ja schon immer eine blöde Schaltung. Es gibt eine Fußgängerinsel in der Straßenmitte und bei grün schafft man es meist gerade bis dahin. Egal auf welcher Seite man steht, immer hat zuerst die andere Hälfte grün und bis dann die eigene Seite grün hat, ist es auf der anderen Hälfte wieder rot.


Nun bin ich ja von Natur aus eher preußisch korrekt und außerdem viel zu ängstlich, um Vorschriften zu missachten. Doch in den letzten zwei Jahren waren ja Bauarbeiten an der Straße und die Ampel leuchtete tapfer in strahlendem rot, obwohl gar kein Auto kommen konnte. Alle Fußgänger ignorierten das rot, sogar ich.

Diese Gewohnheit ist mir inzwischen lieb geworden, so dass ich mich ertappe, wie ich diese Ampel weiterhin bei rot überquere, wenn nichts kommt. Und da bin ich bei weitem nicht die einzige.




Montag, 23. Januar 2017
Die französische Art
Einparken ist ja nicht so einfach und nicht so mein Ding. Bin ja auch eine Frau. Dennoch bemühe ich mich ja immer, die Sache ohne Kratzer und Beulen durchzustehen. Und moderne Parksensoren helfen auch enorm dabei.

Da beneide ich ja immer die Franzosen. Ist die Parklücke zu klein, wird einfach Platz geschaffen. Einmal schwungvoll vor und zurück gefahren und die Parklücke passt selbst für mich. Jetzt hatte ich Gelegenheit, dieses Feeling mal selbst in die Tat umzusetzen. Und was soll ich sagen, das macht richtig Spaß. Vorne ein Schneeberg, hinten ein Schneeberg, dann vorne ein kleinerer Schneeberg, hinten ein kleinerer Schneeberg ... und wie fröhlich die Sensoren jauchzten. Oder stöhnten sie gar, ob der Tortur in einem wilden Tatü-tata?





Sonntag, 22. Januar 2017
Ave Maria #03
Nach einer besonderen Interpretation eines bekannten Ave Marias von Al Bano und einer klassischen Interpretation von Eva Lind soll Euch heute mal ein unbekanntes Juwel vorgestellt werden. Ich hatte das vor längerer Zeit schon einmal hier im Blog, aber dort funktioniert der Link nicht mehr. Deshalb hier erneut.

Der Youtube-Beitrag ist überschrieben mit "The most beautiful Ave Maria I ever heard". Ich finde das nicht übertrieben, aber hört es Euch selbst an. Gesungen wird es von Olga Szyrowa.